Header: Stripes

CDA - Thomas Hirsch

Energie

Energiepolitik, Erneuerbare Energien und nachhaltiges Energiemanagement sind drei Handlungsfelder mit großer Relevanz für den Klimaschutz und eine kohlenstoffarme Entwicklung. Während es in Deutschland gilt, die Energiewende als ein gesamtgesellschaftliches Leitprojekt für die Transformation zu einer nachhaltigen Energieversorgung weiter zu entwickeln, ist das Informationsbedürfnis zur Energiewende in vielen Schwellen- und Entwicklungsländern nach wie vor erheblich. Wir leisten hierzu einen Beitrag.

… hier mehr erfahren …

Die deutsche Energiewende zeigt: die Rahmenbedingungen erfolgreicher Klimapolitik werden maßgeblich von der Energiepolitik bestimmt. Der Umstellung auf eine risikoarme, saubere und langfristig billige und unabhängige Energieversorgung gehört die Zukunft. Weltweit ist das Interesse an der deutschen Energiepolitik nach wie vor sehr groß. Taugt die Energiewende als Blaupause der Transformation zu einer kohlenstoffarmen Energieversorgung? Handelt es sich um ein Modell, Zugang zu nachhaltiger Energie für alle zu schaffen? Wir sind davon überzeugt.

Climate & Development Advice hat sich darauf spezialisiert, das Wissen über die Energiewende in Entwicklungsländern zu verbreitern. Wir bieten u.a. Exkursionen an und organisieren Dialogveranstaltungen und Fortbildungen. Daneben beraten wir NROs und Kirchen in energiepolitischen Fragen.

Die Einführung von Energiemanagement-Systemen in kirchlichen Einrichtungen, NGOs und Unternehmen ist ein erster Schritt zur Verbesserung der Energieeffizienz, dient dem Klimaschutz und führt dazu, sich systematisch mit Klima- und Energiefragen auseinander zu setzen. In der Regel sind die energetischen Einsparpotentiale groß. In vielen Fällen folgt auf die Einführung des Energiemanagements die Erarbeitung eines Umwelt-, Nachhaltigkeits- oder Klimaschutzkonzeptes.

Wir informieren und beraten Sie auf dem Weg zum Energiemanagement und der Erarbeitung eines Klimaschutzkonzeptes. Und wir bringen kirchliche und kommunale Interessenten aus Entwicklungs- und Industrieländern miteinander in Kontakt, die am Aufbau einer Klimaschutz- oder Energiewende-Partnerschaft interessiert sind.

Erneuerbaren Energien gehört die Zukunft – auch und gerade in Entwicklungsländern. Der fehlende oder ungenügende Zugang zu Energie ist einer der größten Armutsursachen. Hierunter leiden vor allem marginalisierte Bevölkerungsgruppen in ländlichen Regionen. Gerade unter schwierigen geographischen Bedingungen und bei fehlendem, Netzzugang haben Erneuerbare Energien ein großes Potenzial, Energiearmut nachhaltig zu überwinden. Entsprechend groß ist das Informationsbedürfnis in vielen Entwicklungsländern.

Climate & Development Advice informiert und berät zu Erneuerbaren Energien, vermittelt internationale Kontakte und bringt unterschiedliche Akteure zusammen, um neue Kooperationen zu ermöglichen.